Steelfest: Billing für 2022 zurückgezogen?

Das finnische Steelfest hat sein umstrittenes Billing 2022 möglicherweise zurückgezogen. Nach der Bekanntgabe des Aufgebots inklusive mehrerer NSBM-Bands gab es zuletzt viele Diskussionen um das Festival. Auf der Internetseite des Festivals ist 2022 nicht mehr anklickbar und nicht mehr erreichbar. Ein Statement der Veranstalter steht noch aus.

Die finnischen Pagan-Metaller MOONSORROW haben ihren Auftritt unterdessen bereits abgesagt. MOONSORROW distanzieren sich in ihrem Statement von allen politischen Strömungen einschließlich, aber nicht ausschließlich der rechtsextremen.

Facebook

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Facebook.
Mehr erfahren

Beitrag laden

Wie Metal1.info aus Bandkreisen erfahren hat, haben sich auch PRIMORDIAL gegen einen Auftritt beim Festival entschieden.

Publiziert am von

Ein Kommentar zu “Steelfest: Billing für 2022 zurückgezogen?

  1. Ich frag mich echt was die sich alle dabei gedacht haben.

    Veranstalter: “ Hey, ich lass Gash*tler1488 vor Sodom spielen, das gibt bestimmt kein Problem!“

    Bands: „Hey, wir werden auf n Festival gebucht wo seit 10 Jahren alles voll Faschobands ist, das ist dieses Jahr bestimmt alles sauber!“

    Am End läuft’s jetzt aber so wie’s soll… Nazibands und Bands die da keinen Bock drauf haben (samt der Fans) mixen funktioniert nicht, das stellen jetzt so langsam alle Beteiligten fest. Ich weiß zwar nicht warum das anscheinend für alle neu ist, aber auf jeden Fall ist das gut so.

    Wer im BM-Underground unterwegs ist kennt das Problem, und das nicht erst seit gestern. Irgendwann muss man sich halt mal entscheiden, ob man Nazikram toleriert oder nicht, und mit den Konsequenzen leben. Hate gibts sowieso immer.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.