Der Jahresrückblick 2020 von Juan Esteban

Meine Top-5 der Metal-Alben 2020

  1. Heaven Shall Burn – Of Truth & Sacrifice
  2. Blues Pills – Holy Moly!
  3. Callejon – Metropolis
  4. Wayfarer – A Romance With Violence
  5. Molassess – Through The Hollow

Schlechtestes Metal-Album des Jahres

Crematory – Unbroken
… ohne Worte.

Bestes Entmetallisiert-Album des Jahres

Myrkur – Folkesange

Mein bestes Festival des Jahres

In Ermangelung tatsächlicher Festivals, kann es in diesem Jahr nur eine Wahl geben: Wacken World Wide. Respekt an die Veranstalter für dieses gelungene Mixed-Reality-Event.

Mein bestes Konzert des Jahres

Ganz klar die Stream-Show von Kadavar aus ihrem Studio in Berlin. Super Sound, gute Setlist und top Bildqualität.

Bestes Coverartwork des Jahres

Heaven Shall Burn – Of Truth & Sacrifice

Was soll ich sagen? Eliran Kantor gehört zu den besten Coverkünstlern der letzten Jahre.

Schlechtestes Coverartwork des Jahres

Corey Taylor – CMFT

Mein Newcomer des Jahres

Mother Island

Meine Enttäuschung des Jahres

Wo soll man da anfangen? Corona-Leugner, Querdenker, Masken-Verweigerer …

Mein Song des Jahres

Heaven Shall Burn – Protector

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Mein bestes gelesenes Buch

Frank Herbert – Der Wüstenplanet

Mein bester gesehener Film

„Die Farbe aus dem All“ mit Nicolas Cage. Eine wirklich gelungene Lovecraft-Verfilmung mit einem wie wahnsinnig aufspielenden Nicolas Cage. Klar, an den kosmischen Schrecken der literarischen Vorlage reicht auch dieser Film nicht heran, aber die Mischung aus Body-Horror, Science-Fiction und Psycho-Thriller ist auf jeden Fall stimmig.

Mein Wunsch / Hoffnung für das kommende Jahr

Ich denke, da kann es nur einen Wunsch geben: Corona endlich besiegen. Und eine bezahlbare Wohnung in München wäre auch nett.