Der Jahresrückblick 2016 von Markus Frey

Meine Top-5 der Metal-Alben 2016

1. Alcest – Kodama
2. Asphyx – Incoming Death
3. Devin Townsend Project – Transcendence
4. Lost Society – Braindead
5. Revel In Flesh – Emissary Of All Plagues

Schlechtestes Metal-Album des Jahres

Amaranthe – Maximalism

Mein bestes Festival des Jahres

Party.San

Mein bestes Konzert des Jahres

Killing Joke in Berlin

Mein schlechtestes Konzert des Jahres

Arcturus auf dem Party.San

Bestes Coverartwork des Jahres

Gojira – Magma

Schlechtestes Coverartwork des Jahres

Metallica – Hardwired…To Self-Destruct

Mein Newcomer des Jahres

Abbath

Meine Entdeckung des Jahres

Void Obelisk

Meine Enttäuschung des Jahres

– musikalisch: Die US-Thrash-Veteranen Testament, Death Angel und Anthrax bringen allesamt echt gute Alben raus, die anfangs Spaß machen, nach mehreren Durchläufen aber doch als Staubfänger im Regal landen. Das gewisse Etwas fehlt.

– persönlich: „Dummköpfe! Dummköpfe! Manchmal fragt man sich, ob sich die Rettungsversuche überhaupt lohnen! Lohnt es sich die Menschen zu retten? So wie ich die Sache sehe, ist die Intelligenz bereits ausgerottet, und es leben nur noch die Idioten.“

Überraschung des Jahres

– musikalisch: Die neue Sodom-Platte, weil sie es schon wieder geschafft haben, qualitativ noch einen draufzusetzen.

– persönlich: Brexit, Donald Trump

Mein Song des Jahres

Insanity Alert – Why Is David Guetta Still Alive?

Mein bestes gelesenes Buch

Die Labyrinth-Trilogie von Rainer Wekwerth

Mein bester gesehener Film

Rogue One

Mein Wunsch / Hoffnung für das kommende Jahr

– musikalisch: weiterhin so viel gute Musik wie im Jahr 2016, aber bitte weniger Todesfälle

– persönlich: Implosion der AfD …alternativ Zombie-Apokalypse.