Insidious Disease bieten weiteren Vorgeschmack auf Album

Die norwegischen Death-Metaller INSIDIOUS DISEASE, die aus aus aktuellen und ehemaligen Mitgliedern von u. a. Dimmu Borgir, Morgoth, Nile, Susperia und Napalm Death bestehen, haben mit „Born Into Bondage“ einen weiteren Vorab-Song ihres kommenden Studioalbums „After Death“ veröffentlicht. Der Nachfolger des 2010er Debüts „Shadowcast“ soll am 30. Oktober via Nuclear Blast erscheinen.

Sänger Marc Grewe kommentiert:
„Ich erinnere mich noch an die Zeit, in der Silenoz und ich den Song ‚Born Into Bondage‘ geschrieben haben. Es war ein nebliger und verregneter Tag im norwegischen Herbst, eigentlich genau wie jetzt momentan. Die perfekte Atmosphäre, um in philosophischen Gesprächen über vergangene Beziehungen und verlorene Hoffnung zu versinken. Wir sprachen über Abhängigkeiten in jeglicher Form, sei es von Religion, Ego, Drogen oder was auch immer einen heute zu Fall bringen kann.

Dann hatten wir da diese traumatischen Klänge im Intro… Wörter flogen durch die Gegend und ganz plötzlich entstand daraus ein Bild in unserem Kopf. Ich versuchte mich an einigen Gesangspassagen, aus voller Kehle… und es passte perfekt zusammen! Danach ging alles ganz einfach, wie ein heißes Messer, das durch Butter gleitet.

Ich glaube, Silenoz und ich haben ein gemeinsames Verständnis von ‚Freiheit‘ und nach den ersten Takes mit einem SM 57 in Silenoz‘ Keller nahmen wir einfach die Vocals auf und genau das hörst du auch – es klingt verdammt OLD SCHOOL. Kein schicker Studioscheiß. Aufnahmen im Keller. Es ging uns wirklich darum, das Feeling des Tracks einzufangen, weniger um die technischen Möglichkeiten. Und genau um dieses Feeling geht es doch in der Musik, oder?“

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Zur Facebook Seite »