Judas Priest gründen Stiftung gegen Parkinson

JUDAS PRIEST haben zu Ehren ihres an Parkinson erkrankten Gitarristen Glenn Tipton eine Stiftung gegründet. Tipton bekam seine Diagnose vor vier Jahren. Auf der momentan laufenden „Firepower“-Tour ersetzt ihn Produzent Andy Sneap. Die Band möchte mit ihrer Stiftung eine neue Therapieform unterstützen: die MR-geführte Ultraschall-Thalamotomie. Geld dafür generiert sie etwa mit T-Shirts, die es sowohl auf Tour als auch online zu kaufen gibt (>>>hier entlang).

Facebook

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Facebook.
Mehr erfahren

Beitrag laden