Lordi versprechen sieben neue Studioalben für Oktober

Ein Foto der finnischen metal-Band Lordi

Die finnischen Shock Rocker LORDI haben angekündigt, dass sie im kommenden Oktober nicht weniger als sieben neue Studioalben veröffentlichen werden. Dabei hat die Band mehrfach bekräftigt, dass es sich um keinen Aprilscherz handelt.

Frontmann Mr. Lordi erklärt: „Im März 2020 musste die ‚Killection‘-Tour nach nur einer Woche abgebrochen werden und mir wurde klar, dass wir diese zusätzliche Zeit irgendwie nutzen müssten. Es war offensichtlich, dass dies der richtige Zeitpunkt war, um das nächste Album zu planen – obwohl ‚Killection‘ nicht einmal zwei Monate zuvor erschienen war. Ich war der Ansicht, dass das Lanweiligste, was wir nach ‚Killection‘ hätten tun können, die Veröffentlichung eines weiteren Standard-Albums von LORDI gewesen wäre.

Mir haben die verschiedenen Songwriting-Stile und die unterschiedliche Produktion der Nummern von ‚Killection‘ sehr viel Spaß gemacht, aber es wäre genauso langweilig gewesen, einfach einen zweiten Teil nachzureichen. Weil ‚Killection‘ eine fiktive Compilation eines fiktiven Backkataloges ist, den es gar nicht gibt, dachte ich mir, dass das einzige, was das noch toppen könnte, ist, wenn wir diesen Backkatalog tatsächlich veröffentlichen. Und bis Halloween 2021 wird dieser Backkatalog nicht länger fiktiv sein –  er wird tatsächlich existieren … zumindest größtenteils. Ursprünglich sollten es zehn Alben werden, aber das Label meinte, das wäre wahnsinnig. Sieben ist eine Zahl, von der sie fanden, dass sie einigermaßen normal klingt, hahaha!

Die Alben werden alle sehr unterschiedlich klingen – weil sie alle einen anderen Stil aus einer fiktiven Ära der ‚Killection‘-Zeitlinie widerspiegeln. Übrigens sind fünf der sieben Platten schon fertig und Nummer sechs nimmt rasant Form an!“

Zur offiziellen Website » Zur Facebook Seite »