Iron Maiden: Ehemaliger Sänger klagt wegen Songtexten

Dennis Willcock, der ehemalige Sänger der britischen Heavy-Metal-Vorreiter IRON MAIDEN aus der Zeit vor ihrem selbstbetitelten Debüt-Album, hat gegen die Band Klage erhoben. Die Schadenersatzforderung in Höhe von etwa zwei Millionen Pfund stützt sich auf die Behauptung, die Band habe ohne sein Wissen von ihm verfasste Texte für die Tracks „Prowler“, „Charlotte The Harlot“, „Phantom Of The Opera“, „Iron Maiden“ und „Prodigal Son“ verwendet.

Seitens der Band wurde inzwischen eine schriftliche Gegenäußerung vorgebracht. In Wahrheit würden die Texte von Bassist Steve Harris stammen, die Credits von „Charlotte The Harlot“ seien in dieser Hinsicht fehlerhaft. Zu ebendiesem Track sowie „Prowler“ habe Willcock allenfalls ein paar Worte beigesteuert, zudem sei der ehemalige IRON-MAIDEN-Frontmann dafür bekannt gewesen, oftmals Songtexte zu vergessen und bei Shows notgedrungen auf Text-Sheets zurückzugreifen, sodass es unglaubwürdig sei, dass er sich 40 Jahre im Nachhinein wieder daran erinnere.