Korn: Bassist Fieldy nimmt sich eine Auszeit

KORN-Bassist Reginald „Fieldy“ Arvizu wird sich eine Auszeit nehmen und die anstehende Tour aussetzen. In einem Posting, das er heute in den Sozialen Medien geteilt hat, sprach Fieldy einige seiner „schlechten Angewohnheiten“ an, die zu Spannungen mit seinen Bandkollegen und Angehörigen geführt haben. Ganz freiwillig scheint die Auszeit demnach nicht gewesen zu sein, wie Fieldy in dem Post andeutet. Fieldy wandte sich mit dem folgenden Worten an seine Fans:

„An alle Korn-Fans weltweit. In den letzten sechs Jahren hatte ich mit einigen persönlichen Problemen zu kämpfen, die mich zeitweise in einige meiner schlechten Angewohnheiten zurückfallen ließen und einige Spannungen mit den Menschen um mich herum verursacht haben. Es wurde mir vorgeschlagen, eine Auszeit zu nehmen, um zu heilen. Ich werde respektieren, was von mir verlangt wurde und mir diese Zeit nehmen. Leider werdet ihr mich nicht mit meiner Band auf der Bühne sehen. Ich werde daran arbeiten, die schlechten Gewohnheiten aus meinem System zu bekommen. In der Zwischenzeit werde ich kreativ bleiben, um meinen Geist und meine Seele an einem guten Ort zu halten. Ich bin dankbar für all eure Unterstützung, eure Geduld und euer Verständnis, da wir alle etwas haben, mit dem wir umgehen müssen. Jonathan, Munky, Ray und Head, ich liebe euch und ich möchte keine Spannungen oder schlechte Schwingungen in den Kreis bringen.“
Feldy

Facebook

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Facebook.
Mehr erfahren

Beitrag laden

KORN habenden Beitrag unterdessen mit einem eher knappen Kommentar versehen geteilt:

„Wir lieben und unterstützen unseren Bruder, Fieldy. Gesundheit und Familie stehen immer an erster Stelle.“

Fieldy ist ein Originalmitglied der Nu-Metal-Band und war während der gesamten 28-jährigen Geschichte der Gruppe neben Jonathan Davis und James ‚Munky‘ Shaffer Mitglied von KORN. Die Pause nun wird seine erste sein, abgesehen von kurzen Auszeiten in den Jahren 2012 und 2017, als Ryan Martinie respektive Tye Trujillo für ihn am Bass einsprangen. Wer seinen Posten auf der angekündigten nächsten US-Tour einnehmen wird, ist noch nicht bekannt.