Lemmy Kilmister (3): Jetzt auch noch ins Periodensystem?

Wie bedeutend Lemmy Kilmister für die Rock-Szene war, zeigt sich nicht zuletzt in dem Wirbel, den sein Tod auslöste. Neben unzähligen Tribute-Veranstaltungen, Spendenaufrufen und einem Livestream seiner Beerdigung sorgt derzeit noch eine andere Idee für Furore: Lemmy soll als Lemminium ins Periodensystem der Elemente.

Hintergrund der von einem Fan ins Leben gerufenen Online-Petition ist die kürzlich bekanntgegebene Entdeckung der Schwermetalle 115, 116, 117 und 118 durch russische und chinesische Wissenschaftler und deren Anerkennung durch die Iupac.

Traditionell werden neu gefundene Elemente von ihren Entdeckern benannt, auch benennungen nach Personen oder Orten sind nicht unüblich. Ob Lemmy es tatsächlich ins Periodensystem schafft, ist fraglich – unterhaltsam liest sich die Begründung in der Petition dennoch: „Lemmy war eine Naturgewalt und verkörperte das Wesen des Heavy Metal“

Heavy rock lost its most iconic figure over Christmas with the sudden and unexpected death of Ian ‚Lemmy‘ Kilmister.  Lemmy was a force of nature and the very essence of heavy metal.  We believe it is fitting that the International Union of Pure and Applied Chemistry recommend that one of the four new discovered Heavy Metals in the Periodic table is named Lemmium.  An astronomical object (a star) has been named Lemmy to meet the IUPAC naming recommendations

Abgestimmt werden kann übrigens hier: >> Zur Petition …


Geschrieben am 7. Januar 2016 von

Antworten

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: