Mayhem: Attila und Ghul kündigen Kunstprojekt „Black Land“ an

Die MAYHEM-Mitglieder Attila und Ghul haben angekündigt gemeinsam mit der Berliner Künstlerin Elena Sinanina sowie einem Ensemble aus weiteren Künstlern das Projekt „Black Land“ umzusetzen. Kooperationspartner sind das Ägyptische Museum Berlin, die Papyrussammlung der Staatlichen Museen zu Berlin sowie das CTM-Festival. Bislang sind insgesamt vier Vorstellungen des Projekts geplant:

21. Juli – James-Simon-Gallerie (Premiere)
23. Juli – James-Simon-Galerie und Neues Museum
28. Oktober – Silent Green Kulturquartier
29. Oktober – Silent Green Kulturquartier

Hinter „Black Land“ verbirgt sich der Versuch die Geschichte Ägyptens und deren Zeugnisse durch Installationen und Performances sprechen zu lassen und sich ihrer Bedeutung zu erinnern. Papyri aus Elephantine, Textfragmente und Objekte verschiedener Herkunft werden dabei zu Zeugen und Akteuren gleichermaßen. Alle Informationen zu „Black Land“ findet ihr hier.

 

 

Zur offiziellen Website » Zur Facebook Seite »
Alle News vom heutigen Tag

Publiziert am von

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.