Napalm Death: erste Single vom neuen Album

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Nicht lange ist es her, dass NAPALM DEATH eine Ankündigung des anstehenden Albums „Throes Of Joy In The Jaws Of Defeatism“ machten und schon erscheint die erste Single „Backlash Just Because“. Der kompromisslose Track kommt mit einem Lyric-Video daher.

Mark ‚Barney‘ Greenway, meldete sich mit folgendem Kommentar zum neuen Album und dessen grundlegender Thematik:

„Der Ausdruck, der mir im Gedächtnis blieb, als ich anfing, über die lyrische Richtung für dieses Album nachzudenken, war “ der andere“. Damals konnte man erkennen, dass eine rasch wachsende Angst und Paranoia um jeden Menschen erzeugt wurde, von Menschen mit Migrationshintergrund bis hin zu Menschen mit fluider Sexualität, und dies begann sich in sehr antagonistischen Reaktionen zu manifestieren, die fast an Gewalt grenzten. Natürlich greift nicht jeder zu solchen Reaktionen, aber selbst das grundlegende Unverständnis kann mit der Zeit toxisch werden. Ich sage nicht, dass dies ein völlig neues Phänomen ist, aber es wurde in der jüngsten Geschichte von einigen besonders angriffslustigen Menschen in politischen Kreisen geschürt, und wie immer hatte ich das Gefühl, dass es das natürliche Gegenmittel sein würde, grundlegende Menschlichkeit und generelle Solidarität zu fördern.
Das Artwork verwendet speziell eine weiße Taube als Herzstück, die natürlich ein allgemein anerkanntes Symbol für Frieden und Zusammenarbeit ist. Die Taube ist von einer keimfreien Hand sehr gewaltsam zerfleischt worden und wirkt im Tod besonders gebrochen und blutverschmiert. Durch die Gewalt kann man jedoch ein Gleichheitssymbol in Blut auf der Brust der Taube sehen, was vielleicht – zumindest visuell – zeigt, dass die Gleichheit am Ende durchschlägt. Ein Positiv unter vielen Negativen also, so wie der Albumtitel selbst ein Oxymoron ist – die Feier der Menschlichkeit selbst in den zerfleischenden Kiefern der Negativität“.

 

Zur Facebook Seite »