Review Wintersun – Wintersun Tour Edition (DVD)

Hier liegt sie nun vor mir, die erste DVD meiner Lieblingsband, ein Livemitschnittdes Auftritts auf dem Summerbreeze 2005. Der ca. 40-minütige Auftritt umfasst 6 Tracks des ersten Albums. Da ich natürlich schon im Besitz der CD war, war NuclearBlast so nett, die DVD, die normalerweise nur im Bundle mit der CD, der Wintersun Tour Edition erhältlich ist, auch im Webshop einzeln für schlappe 7,99 Euro anzubieten. Mit Versand kam ich dann auf 12€, also 4 € weniger als die CD mit der DVD im Laden kostet. Eine Papphülle ist netterweise auch mit dabei, damit die DVD nicht zerkratzt.

Man merkt bei dem Auftritt deutlich, dass es sich um den ersten Auslandsauftritt von Wintersun handelt, da Jari gerade am Anfang bei den Clean Parts von „Sleeping Stars“ sehr unsicher singt. Im Laufe der Songs bessert sich das aber sehr, und ab da ist die Performance sehr ansehnlich. Spielfehler sind kaum vorhanden, nur einmal fliegt der gute Teemu ein paar mal am Ende von „Sleeping Stars“ herb aus dem Takt. Die Band kommt aber insgesamt sehr cool und sympathisch rüber, und bei Jaris Soli muss einem einfach das Herz aufgehen.Noch ein Wort zu der Bild- und Tonqualität: Die DVD ist mit vier, fünf Camcordern aufgezeichnet, die Bildqualität geht aber meistens in Ordnung. Der Sound hingegen ist ganz und gar nicht das Gelbe vom Ei: Die ersten beiden Lieder, „Beyond the Dark Sun“ und „Battle Against Time“, haben lediglich den Camcorder Sound, was sich letztendlich wie ein YouTube Video anhört. Der Rest der DVD ist dann in guter Soundboard-Qualität, aber leider auch nicht toll abgemischt, da die Soli beispielsweise nicht klar genug rüberkommen.

Ein wirklich positives Urteil kann ich über die DVD leider nicht fällen. Zwar ist sie für solch große Fans wie mich einfach ein Muss, und ich sehe auch über die manchmal schlechte Soundqualität hinweg, aber objektiv betrachtet ist es einfach keine gute DVD, da der Sound und das Bild einfach viel zu unprofessionell sind, keinerlei Extras zu finden sind und die DVD letztendlich einfach Abzocke ist, wofür die Band jedoch wenig kann.Wie gesagt, wer in die Band vernarrt ist, kommt letztendlich nicht um die DVD herum, und da sie ja der CD beiliegt, ist sie auch eine nette Beigabe für Leute, die zuvor nichts von der Band gehört haben.

Redakteur: Michael Mutz

Wertung: 5.5 / 10

Geschrieben am 6. April 2013 von Metal1.info

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.