Metal1-Redakteur Nico Schwappacher

  • Zuständigkeit: Konzertberichte, Rezensionen, Interviews
  • Bei Metal1.info seit: Juni 2015
  • Geburtstag: 16.12.1996
  • Wohnort: Helmbrechts
  • Beruf: Journalist
Interessen
Musik, Filme, Wandern, Gesellschaftspolitisches
Favorisierte Genres
In erster Linie Metal (in all seinen Spielarten, aber mit besonderer Vorliebe für's Düstere und Schwermütige), Gothic/Wave und Progressive Rock. Darüber hinaus findet aber auch so ziemlich jede andere Art von Musik den Weg in meinen Player, solange sie nur interessant ist und mich mitreißt.
So kam ich zum Metal
War es zunächst noch die elterliche Schallplattensammlung voll von Deutschrock der Marke Maffay/Lindenberg/Grönemeyer (eine Musik, die ich aus nostalgischen Gründen bis heute nicht vollends aus den Augen bzw. Ohren verloren habe), die mich faszinierte, so hat sich mein Geschmack dann mit elf oder zwölf Jahren "verdunkelt". Der Grund: Im Auto der Eltern des Mitschülers, mit dem ich damals in der fünften Klasse immer in die Schule fuhr, liefen grundsätzlich CDs von Nightwish, Ozzy Osbourne, Manowar und Dream Theater (sein Vater, der mir dankenswerterweise die eine oder andere CD aus seiner Sammlung auslieh, war Metalhead). Niemand konnte damals ahnen, wie stark dieses Erlebnis meinen Musikgeschmack prägen sollte.
Darum ist mir Musik wichtig
Mit Musik können Dinge gesagt werden, die mit Worten allein kaum auszudrücken sind.
Mein persönlich wichtigstes Album
Das lässt sich so nicht beantworten. Ich stelle aber mal Marillion - Misplaced Childhood, Savatage - Streets (A Rock Opera) und The Cure - Disintegration in den Raum. Ziemlich unmetallisch.
Lieblingsalben
Anathema - Judgement
Anathema - Weather Systems
ASP - Zaubererbruder
Bathory - Hammerheart
Black Sabbath - Heaven And Hell
Bruce Springsteen - Born To Run
Casper - XOXO
David Bowie - Station To Station
Dornenreich - Her von welken Nächten
Dream Theater - Images And Words
Einstürzende Neubauten - Haus der Lüge
Empyrium - Weiland
Fäulnis - Snuff||Hiroshima
Franz Schubert - Winterreise
Goethes Erben - Nichts bleibt wie es war
Iron Maiden - Powerslave
Iron Maiden - Seventh Son Of A Seventh Son
Iron Maiden - The Number Of The Beast
Joy Division - Unknown Pleasures
Judas Priest - Painkiller
Katatonia - Dead End Kings
Kreator - Hordes Of Chaos
Life Of Agony - River Runs Red
Marillion - Clutching At Straws
Marillion - Misplaced Childhood
Max Prosa - Die Phantasie wird siegen
Mayhem - De Mysteriis Dom Sathanas
Meat Loaf - Bat Out Of Hell (I+II+III)
My Dying Bride - The Angel And The Dark River
Nick Cave & The Bad Seeds - No More Shall We Part
Nocte Obducta - Nektar I & II
Opeth - Ghost Reveries
Paradise Lost - Draconian Times
Paradise Lost - Tragic Idol
Pink Floyd - Animals
Pink Floyd - Wish You Were Here
Placebo - Meds
Queensrÿche - Operation Mindcrime
Samsas Traum - Anleitung zum Totsein
Savatage - Gutter Ballet
Savatage - Streets (A Rock Opera)
Subway To Sally - Nord Nord Ost
The Cure - Bloodflowers
The Cure - Disintegration
The Cure - Pornography
The Sisters Of Mercy - First And Last And Always
Tiamat - Wildhoney
Tori Amos - Little Earthquakes
Tori Amos - Under The Pink
Triptykon - Melana Chasmata
U2 - The Joshua Tree
Lieblingsfilme
Die surrealen Werke David Lynchs (Blue Velvet, Mulholland Drive, Lost Highway)

Die Depressions-Trilogie Lars von Triers (Melancholia, Antichrist, Nymphomaniac)

Ansonsten immer für gutes, originelles Horror- und Terror-Kino zu gebrauchen.

Zu meinem Film-Tagebuch gehts hier entlang: http://letterboxd.com/savajuenger/films/diary/
Lieblingsbücher
Gerhart Hauptmann - Vor Sonnenaufgang (eigentlich ein Drama), Hermann Hesse - Unterm Rad, Markus Zusak - Der Joker
Eine abschließende Weisheit
"Music is the mediator between the spiritual and the sensual life" - Ludwig van Beethoven