Interview mit Infestvvs von Glorior Belli

Auf ihrem neuen, sechsten Album „Sundown (The Flock That Welcomes)“ verabschieden sich die französischen Black-Metaller GLORIOR BELLI von den bandtypischen Southern-Rock-Einflüssen. Warum, und worum es auf dem Album geht, erklärt uns Bandkopf Infestvvs im Interview.

Glorior Belli Logo

Wie würdest du euer neues Album in einem Satz umschreiben?
Unergründliche Dunkelheit für feindselige Seelen.

Glorior Belli – Sundown (The Flock That Welcomes)Was hältst du von „GLORIOR BELLI kehren zu ihren Wurzeln zurück – oder zumindest bis zu ‚Manifesting The Raging Beast’” ?
Das Monster wütet auf jeden Fall! Aber ich würde nicht sagen, es wäre „zurück zu den Wurzeln“. Wir haben uns vielmehr mit unserer Vergangenheit versöhnt, um einen stärkeren und homogeneren Sound zu erzielen, der weder in Sachen vernichtender Brutalität noch in Sachen kranker Melodien irgendwelche Kompromisse machen muss.

Auffällig ist, dass der Southern Rock – zuletzt noch prägendes Element in eurer Musik – quasi nicht mehr stattfindet. Was war der Grund dafür?
Das stimmt so nun auch nicht, im Song „Rebels In Disguise“ finden sich beispielsweise viele Grooves. Aber während der Southern Rock auf unseren vorigen Alben besonders betont wurde, haben wir diesmal der düsteren Atmosphäre mehr Raum gegeben, sich zu entfalten. Der Grund dafür? Manche würden sagen, wir sind reifer geworden – ich hatte einfach das Gefühl, dass es so sein muss.

Glorior_Belli_Promo04_2Gerade diese Mischung aus Southern Rock und Black Metal war zuletzt ja das Markenzeichen von GLORIOR BELLI. Hast du keine Angst, dass ihr als Band damit auch einen Teil eurer Identität verliert?
Ich habe nie Angst dabei, etwas weiterzuentwickeln. Wenn du nichts riskieren willst, solltest du kein Künstler werden, zumindest sehe ich das so. Ich hätte viel mehr Angst davor, mich zurückzulehnen, zu relaxen und immer und immer wieder dasselbe bequeme Ding zu machen, bis ich komplett gelangweilt bin. Über die letzten fünf Alben sind GLORIOR BELLI zu Pionieren eines neuen Genres geworden, einer perfekten Mischung von Black Metal mit amerikanischen Einflüssen. Wir haben maßgeblich dazu beigetragen, eine neue Art von Black Metal zu schaffen, aber GLORIOR BELLI ist einfach mehr als nur das.

Euer letztes Album war stark von den Prinzipien des antikosmischen Chaos-Gnostizismus inspiriert. Wie steht es dahingehend um das neue Album, worum geht es diesmal?
„Sundown“ folgt denselben Prinzipien wie jedes andere GLORIOR-BELLI-Album auch. Der Name basiert auf dem Glauben, dass das Reich der Nacht unweigerlich kommen wird. Wenn es erst über uns gekommen ist, wird es unsere wahre Natur offenbaren, all die Dämonen, Ängste und für einige auch die Schlüssel zu einem größeren Plan. Ganz im Gegensatz zur Sonne, deren einziger Zweck ist, über dem Verrat des Weltenschöpfers zu scheinen und uns die Wände unseres kosmischen Gefängnisses aufzuzeigen.Glorior_Belli_Promo03_2

Für die Promo-Fotos hast du dich mit einer Pistole und einem Brecheisen ablichten lassen – ist das nicht etwas arg klischeehaft?
Die Bilder zeigen Luziferanische Silhouetten, die, manchmal mit Waffen in der Hand, ungeduldig vor verschiedenen Sonnenuntergängen stehend auf den richtigen Moment warten, um in Aktion zu treten. Glaubst du, du kannst dich selbst ohne einen Kampf von so starken Ketten befreien?

Plant ihr, mit dem Album auch für einige Konzerte nach Deutschland zu kommen?
Ende März haben wir in Münster gespielt – es macht immer wieder Spaß, mit GLORIOR BELLI zu unseren Fanatikern in Deutschland zu kommen. Was die Zukunft angeht, kann das nur die Zeit zeigen: Das Album wird am 06. Mai erscheinen, danach werden wir tun, was nötig ist, um es auch auf der Bühne zu verteidigen.

GloriorBelliLetzte Frage: Könntest du mir mit der Übersetzung eures Bandnamens weiterhelfen? Was bedeutet GLORIOR BELLI?
Übertragen bedeutet der Name “Beweise dich durch Herausforderungen”, und das ist genau, was die Band zu dem gemacht hat, was sie heute ist: Diese Herausforderungen. Was die Grammatik angeht, ist es vergleichbar mit Caput Petri: Glorior: Ich rühme mich, Belli: des Krieges. Ich rühme mich meiner Kampfkünste. [Korrekterweise müsste es dann jedoch Glorior Bello heißen, da das Verb ‚glorior‘ nicht mit Genitiv, sondern mit Ablativ konstruiert wird. A. d. Red.]

Vielen Dank für Zeit und Antworten! Zum Abschluss ein kurzes Brainstorming:
Flüchtlingskrise: Plan.
Sonnenuntergang: Erleichterung.
True Black Metal: Grundlage.
Dein Lieblingsalbum 2016 bislang: The Body – No One Deserves Happiness
Panama Papers: Keine Überraschung
GLORIOR BELLI in zehn Jahren: Dein Schwiegersohn.

Die letzten Worte gehören dir:
La nuit était noire, plus noire encore serait la nuit suivante.
[Die Nacht war schwarz, aber die nächste Nacht wird noch schwärzer. A. d. Red.]

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Geschrieben am

Antworten

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: