Sólstafir: Drummer weg

Guðmundur Óli Pálmason, Schlagzeuger der sich gerade auf Tour befindenden isländischen Band SÓLSTAFIR, ist offenbar nicht mehr länger Mitglied der Gruppe. SÓLSTAFIR veröffentlichten auf Facebook folgende Mitteilung:

Today we’re in Milton Keynes ready to kick off the second leg of our European tour. It is with great sadness, however, that we need to report to you that Gummi will not be joining us on this tour due to personal reasons. We’d prefer to leave it at that and ask that you please respect our privacy in this matter and refrain from all questions, speculations and internet rumors. We will follow up when the time is right, but for now, we’re very excited to have a brilliant drummer by the name of Karl Petur Smith joining us for these shows. His extensive musical background includes playing with such acts as Rusty Anderson, Jason Falkner and Bubbi Morthens. Can’t wait to see all of your faces out there!

Der alte Twitter-Account der Band, auf der sich Drummer Guðmundur wohl noch vor einigen Tagen selbst zu Wort gemeldet hat, ist mittlerweile durch einen neuen Account ersetzt worden. Weitere erklärende Meldungen sind bis dato nicht bekannt.

Zur offiziellen Website » Zur Facebook Seite »

Geschrieben am 28. Januar 2015 von Manuel Förderer

5 Kommentare zu “Sólstafir: Drummer weg”

  1. Ahasver Korbinian

    Dort steht, für jeden deutllich zu lesen, dass es um die Studioaufnahmen geht – live überzeugen konnte ich micht erst einmal, also möchte ich mich da nicht zu weit aus dem Fenster lehnen.
    Für mich war dieses leicht unkontrollierte, teils unkonventionelle, „wilde“ Drumming, das stets ein bisschen hinterher zu sein schien, ein essentieller Teil von Sólstafir. Vor allem auf den ersten beiden Alben. Aber das ist, wie bei Musik wohl immer, sehr subjektiv empfunden.

  2. P

    Ich würde mich in Sachen „musikalischer Verlust“ mal nicht so weit aus dem Fenster lehnen – selbst wenn er kein guter Drummer ist (was stimmt) könnten z.B. Ideen von ihm kommen, oder seine Art zu spielen die anderen Mitglieder auf Ideen bringen, auf die sie sonst nicht gekommen wären. Songwriting ist ein dynamischer Prozess, wenn man nicht alles vorher am Rechner ausarbeitet… was ich bei Solstafir nicht glaube.

  3. Ahasver Korbinian

    Zunächst steht da gar nichts von einem endgültigen Abschied von der Band, obwohl der Tonfall sicher für sich spricht und das mit dem Twitter-Account ebenfalls. Erstmal abwarten.

    Und doch, musikalisch ist es mit Sicherheit ein Verlust. Der Junge mag nicht der versierteste Drummer gewesen sein, hatte aber gerade auf den alten Alben seinen ganz eigenen Stil, der unverkennbar nach Sólstafir klang.

    1. Moritz Grütz

      Wenn du mit eigenen Stil meinst, dass er gelegentlich (gerade Live) neben den Takt gehauen hat, gebe ich dir völlig recht. Ansonsten würde ich mich so weit aus dem Fenster lehnen, zu sagen, dass sogar unter der vergleichsweise geringen Zahl isländischer Schlagzeuger einer zu finden sein sollte, der einen ähnlich gechillten Schlagzeugstil draufhat, so dass man schon auf dem nächsten Album den Unterschied nicht heraushören wird.

Antworten

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: