Marilyn Manson

MArilyn Manson Logo

Seit über 20 Jahren treibt sich MARILYN MANSON in der Musikszene herum. Für die einen wurde er in dieser Zeit zum Gott, für die anderen zum Antichristen, er wurde von den US-Medien für das Columbine-Massaker verantwortlich gemacht, wendete sich nach seiner Scheidung von der Musik ab und machte aus Liebe zu einer Frau schließlich doch weiter.

Dieses Special soll den musikalischen Werdegang von MARILYN MANSON nachzeichnen – von seinem Debüt „Portrait Of An American Family“ im Jahre 1994 bis zu seinem jüngst erschienenen Album „Pale Emperor“, mit welchem er sich derzeit auf Welttournee befindet (Termine: siehe unten!).

Die Reviews zu allen MARILYN-MANSON-Alben in chronologischer Reihenfolge:

Portrait Of An American Family
Veröffentlichung: 1994
Label: Nothing
Wertung: 7 / 10

 

1372325636063_fAntichrist Superstar
Veröffentlichung: 1996
Label: Nothing
Wertung: 8.5 / 10

 

marilynmansonMechanical Animals
Veröffentlichung: 1998
Label: Nothing
Wertung: 9 / 10

 

Marilyn_Manson_-_Holy_WoodHoly Wood
Veröffentlichung: 2000
Label: Interscope
Wertung: 10 / 10

 

a07b3e645bda660955a45f8480e73f24.500x500x1The Golden Age Of Grotesque
Veröffentlichung: 2003
Label: Interscope
Wertung: 9.5 / 10

 

marilyn-manson-eat-me-drink-meEat Me, Drink Me
Veröffentlichung: 2007
Label: Interscope
Wertung: 8 / 10

 

e42730065eac08a8025b59562b5d6687.500x500x1The High End Of Low
Veröffentlichung: 2009
Label: Universal
Wertung: 8.5 / 10

 

Marilyn Manson - Born VillainBorn Villain
Veröffentlichung: 2012
Label: Downtown
Wertung: 7.5 / 10

 

004075732_500The Pale Emperor
Veröffentlichung: 2015
Label: Hell, etc.
Wertung: 9 / 10

 

Heaven Upside Down
Veröffentlichung: 2017
Label: Loma Vista
Wertung: 8 / 10

 

Konzertberichte:

„The Hell Not Hallelujah Tour“ 2015

„Heaven Upside Down Tour“ 2017

Foto mit freundlicher Genehmigung von Kiki Heindl / VOLUME.at

Antworten

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: