Slayer: Gary Holt gibt sich gegenüber Reunion kritisch

Gary Holt hat sich mit Dean Delray vom „Let There Be Talk“-Podcast und über das Thema „SLAYER-Reunion“ unterhalten. Dabei gab er sich skeptisch, ob es eine Reunion geben wird – aber auch, ob es eine solche geben sollte:

„Soweit ich weiß, war das [die letzte Show]. Die Leute sagen, ‚Oh, vielleicht kommen sie in ein paar Jahren zurück‘. Ich weiß es nicht. Wenn sie es tun, wenn es jemals passiert, hat das nichts mit mir zu tun. […] Soweit ich weiß, war es das. Und ich denke, so sollte es auch sein. Die Band hat sich mit einem Knall verabschiedet, sie hat sich auf SLAYER-Art verabschiedet. Wie viele Leute können schon sagen, dass sie das getan haben? […] Jeder ist glücklich damit, sein eigenes Ding zu machen. Ich bin f*cking glücklich. Nicht, dass SLAYER mich unglücklich gemacht hätten – ich wurde wie Familie behandelt – aber ich bin zurück bei meiner ersten Familie [Exodus]. Ich bin nicht mehr bei meinen Stiefbrüdern, sondern bei meinen echten Brüdern. Und das ist es, wo mein Herz ist, und ich habe es vermisst, und ich habe es immer mehr vermisst.“


Alle News vom heutigen Tag

Publiziert am von

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.