Schandmaul akustisch

  • PUC, Puchheim
  • 13. Juli 2013

SONY DSC

Was 2005 als einmaliges Kunststück im Circus Krone begann und anschließend mit einer kleinen Tour fortgesetzt wurde, lebt 2013 erneut auf: SCHANDMAUL im akustischen Gewand. Anlässlich des 15-jährigen Bandjubiläums lassen die Münchner am Kölner Tanzbrunnen ihr Unplugged-Programm noch einmal aufleben – erstmals unter freiem Himmel. Die Generalprobe für das Open-Air-Debüt findet wiederum im „bandeigenen Wohnzimmer“, dem PUC im Münchner Vorort Puchheim statt, nur wenige Kilometer vom Gründungsort der Folkveteranen entfernt. Vor rund 650 Gästen zeigen Thomas, Anna, Birgit, Matthias, Ducky und Stefan nahe ihrer Heimat, dass sie im Laufe der letzten acht Jahre nichts von ihrem Gespür für akustische Interpretationen folkiger Hits verloren haben. Und dass der Run auf das begrenzte Ticketkontingent nicht von ungefähr kommt.

SONY DSC

Die Setliste orientiert sich dabei an dem, was sich im Circus Krone und bei der ersten und bis dato einzigen Akustiktour bewährt hat. So sind es die ruhigen Momente eines „Willst du“ oder „Dein Anblick“, die unter die Haut gehen – gekrönt von einer neuen Version von „Der Clown“, bei der Thomas nur am Mikro zu hören ist, während Heiner Jaspers den Flügelpart übernimmt. Fünf Jahre Lebenszeit habe ihn die Soloeinlage 2005 gekostet, merkt der Frontmann mit einem Lächeln an. Nur mit dem Mikro in der Hand spürt man sofort bei den ersten Tönen, wie sehr ihm diese Nummer am Herzen liegt – und wie viel seine Stimme noch dafür hergibt. Ein rund vierminütiger Gänsehautmoment. Allgemein präsentiert sich Thomas bei bester Stimme und führt gut gelaunt durch den Abend.

SONY DSC
Zwischendurch nimmt sich das Sprachrohr auch mit Humor, als er auf „Die goldene Kette“ überleitet. Bei eben jenem Song war dem Barden auf der ersten Schandmaul-Live-DVD der Text entfallen, so dass er kurzzeitig auf die singenden ersten Reihen angewiesen war, um zurück zu finden. In Puchheim benötigt er diese Hilfe viele Jahre später nicht – das Stück gelingt, genau wie der Rest des Abends. Sind die neuen akustischen Live-Adaptionen von „Frei“ eher im Stile von „Walpurgisnacht“ und „Herren der Winde“ mit Streicherteppich nahe an der Originalvorlage gehalten, so treten SCHANDMAUL bei „Traumtänzer“ ordentlich auf die Tempobremse und präsentieren den Titeltrack ihres letzten Studioalbums in einem ungewohnten Gewand. Beinahe schade, dass dieser Song der einzige von eben jenem Album ist, der generalüberholt präsentiert wird. Dafür feiern mit „Kalte Spuren“ und „Geisterschiff“ zwei ältere Lieder ihr Comeback in der Setliste, wovon besonders zweiteres bereits vor einigen Jahren als eine der Vorzeigenummern des SCHANDMAUL’schen Akustikausflugs galt. 2013 zeigt das Sextett mit seinem „Streicherzoo“, warum dem so ist.SONY DSC

Gegen Ende holen die Musiker noch das Orchester aus dem Circus Krone auf die Bühne und spielen einen kleinen Instrumentalblock, bei dem sich alle Bandmitglieder am vorderen Bühnenrand versammeln. Für Nostalgiker ist besonders das Orchester von damals ein unterhaltsamer Anblick, sind einige der Mitglieder inzwischen von Jugendlichen zu Erwachsenen gereift. Das ist allerdings die einzig nennenswerte Neuerung. SCHANDMAUL und ihre Streicher – das harmoniert, das passt. Dass es hier und da kleinere Abstimmungsfehler gibt, fällt nichts in Gewicht. Alle Musiker zeigen sich bei bester Spiellaune und mit Ally The Fiddle gibt es als Teil des Streierensembles neben Anna Kränzlein noch ein weiteres Highlight an der Violine.

SONY DSC
Mit viel Glück wird so auch der Wunsch des Puchheimer Bürgermeisters war, der SCHANDMAUL im kommenden Jahr gerne auf dem Puchheimer Volksfest präsentieren will – im Austausch für eine Golfclubmitgliedschaft. Dieses Tauschgeschäft dürften die Mäuler zwar ausschlagen, doch wie schon 2012 beim Free & Easy im Münchner Backstage sind es manchmal die kleineren Shows vor der Haustüre, bei denen die Folkgrößen eins ums andere Mal beweisen, dass sie weder musikalisch noch persönlich die Bodenhaftung verloren haben. Eine angenehme Ausnahme.

Galerie: Schandmaul

Setliste:
01. Der Tyrann
02. Vogelfrei
03. Die goldene Kette
04. Seemannsgrab
05. Der letzte Tanz
06. Kalte Spuren
07. Talisman
08. Waldmär
09. Der Clown
10. Klagelied
11. Dein Anblick
12. Das Tuch
13. Herren der Winde
14. Frei
15. Traumtänzer
16. Walpurgnisnacht

17. Frühlingsleier
18. Sonnenstrahl

19. Sturmnacht
20. Geisterschiff

21. Willst du?
22. Auf euch

Antworten

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: