The Menzingers w/ Pup, Cayetana

  • München, Backstage Halle
  • 10. Februar 2018

In den letzten Jahren haben sich THE MENZINGERS vom Geheimtip der US-amerikanischen Melodic-Punk-Szene zu einer der derzeit bekanntesten Emo-Rock-Bands gemausert. Entsprechend sind nach einigen Support-Shows und Konzerten in eher kleineren Hallen die Locations auf ihrer Europatour im Februar 2018 deutlich größer. Dafür bieten sie ihren Fans unterstützt von den Pop-Punk-Überfliegern PUP und den Indie-Rockerinnen von CAYETANA ein stimmiges und überzeugendes Bandpaket an, das Mitte Februar in die Halle im Backstage in München kommt.

Während im deutlich größeren Backstage Werk nebenan der Auftritt von Fler entfällt und im kleineren Club der Metalcore regiert, füllt sich die Backstage Halle trotz der frühen Stunde zusehends. So betreten um Punkt 19:30 die drei Musikerinnen von CAYETANA die Bühne vor einer bereits recht anständig gefüllten Backstage Halle. Ihr eingängiger Indie-Rock mit Emo-Anleihen bewegt sich durchgehend im Mid-Tempo und ist mit schrammelnden Gitarren und einem geradlinigen Schlagezug recht einfach gehalten. Leider nimmt die fast vollkommen auf Höhen verzichtende Abmischung dem Sound fast alles an Dynamik. Dennoch ist die Show ein stimmiger und gelungener Einstieg in den Abend.

Nach einer lediglich 20-minütigen Umbaupause, in der die immer noch nicht kürzer werdende Garderobenschlange, der Andrang an der Bar sowie die immer stickiger werdende Luft ein ausverkauftes Konzert ankündigen, schallt lauter Hip Hop aus den Boxen. Zu ebenso lautem Jubel treten PUP aus Ontario auf die Bühne und legen direkt mit „Guilt Trip“ von ihrem ersten Album los. Das Gaspedal bleibt die gesamte Show über auf Anschlag, in der die Band fast ihr gesamtes aktuelles Album „The Dream Is Over“ und einige Highlights ihres Debüts darbietet. Bereits nach einigen Minuten entsteht ein veritabler Mosh-Pit vor der Bühne, der Schweiß tropft von der Decke und das Münchner Publikum ist extrem textsicher. Als PUP nach 40 Minuten mit dem Doppel aus „If This Tour Doesn’t Kill You Then I Will“ und „DVP“ ihre Show beenden, haben sie ihren Ruf als großartige Live-Band untermauert und sicher einige neue Fans gewonnen.

Setlist PUP

  1. Guilt Trip
  2. My Life Is Over And I Couldn't Be Happier
  3. Dark Days
  4. Doubts
  5. Back Against The Wall
  6. Sleep In The Heat
  7. The Coast
  8. Reservoir
  9. Familiar Patterns
  10. If This Tour Doesn't Kill You, I Will
  11. DVP


Nach einer halben Stunde wird es erneut und zum letzten Mal am heutigen Abend dunkel in der Backstage Halle und zu ohrenbetäubenden Applaus betreten THE MENZINGERS die Bühne. Das Publikum frisst der Band von der ersten Sekunde aus der Hand: Bei klarem und druckvollem Sound werden bereits die ersten Töne des rockigen „Tellin‘ Lies“ von allen Anwesenden laut mitgesungen und betanzt. Nur von kurzen Ansagen und Dankesworten unterbrochen spielen sich die vier Musiker mit einem breiten Grinsen im Gesicht durch ihre Diskografie.

Den Fokus bildet allerdings das aktuelle Album „After The Party“ – die Mischung aus beschwingten, indierockigen und häufig Hymnen-haften Songs mit melancholischen Texten funktioniert live genauso gut wie auf Platte. Wie sehr das Publikum dabei ist, zeigt sich spätestens bei „I Don’t Wanna Be An Asshole Anymore“, das schon beinahe bedrohlich laut vom gesamten Backstage mitgeschrien wird. Nach einer Stunde verabschieden sich THE MENZINGERS kurz von der Bühne, um mit „After The Party“ ihren vielleicht besten Song zu einer entsprechenden Reaktion zu spielen. Nach dem finalen „In Remission“ ist die Show nach 75 Minuten schließlich wirklich zu Ende.

Setlist THE MENZINGERS

  1. Tellin' Lies
  2. Good Things
  3. House On Fire
  4. A Lesson In The Abuse Of Information Technology
  5. Charlie’s Army
  6. Thick As Thieves
  7. Casey
  8. The Obituaries
  9. My Friend Kyle
  10. Nice Things
  11. Bad Catholics
  12. Gates
  13. Your Wild Years
  14. I Was Born
  15. Burn After Writing
  16. I Don't Wanna Be An Asshole Anymore
  17. Lookers
  18. ----------
  19. After The Party
  20. Irish Goodbyes
  21. In Remission


Die grinsenden Gesichter, die in die kalte Nacht aus der Backstage Halle strömen und der Andrang am Merchandise-Tisch beweisen: Der heutige Abend war für alle Beteiligten ein voller Erfolg. Während Cayetana den Abend beschwingt eröffnet und Pup die Hütte veritabel abgerissen haben, zeigen The Menzingers, dass sie bereits eine ähnlich eingeschworene Fan-Gemeinschaft haben wie Bands wie Hot Water Music oder The Bouncing Souls. Bei derartigen Live-Qualitäten: Zurecht!

Antworten

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: