Ace Frehley spricht über Status des zweiten Cover-Albums

Der ehemalige Kiss-Gitarrist ACE FREHLEY äußerte sich in einem Interview mit dem U.S.-amerikanischen Sender SiriusXM jüngst über den Status seines geplanten Cover-Albums „Origins Vol. II“. Der erste Teil seiner Cover-Sammlung erschien bereits 2016 und enthält u.a. Interpretationen bekannter Songs von Bands wie Thin Lizzy, Cream und Steppenwolf.

ACE FREHLEY über Volume II seines Cover-Projektes: „Lita Ford singt den Rolling-Stones-Klassiker ‚Jumping Jack Flash‘ und Robin Zander beispielsweise ’30 Days In The Hole‘ von Humble Pie. Mit Lita zu arbeiten, hat mir sehr viel Spaß gemacht, weil sie wie meine Schwester ist. Kiss und The Runaways sind in den 70ern viel zusammen getourt. Der ehemalige Kiss-Gitarrist Bruce Kulick spielt übrigens ein Solo zu meinem Jimi-Hendrix-Cover ‚Manic Depression‘ und John5 spielt bei meiner Version des Beatles-Hits ‚I’m Down‘.

Das Album ist vor ein paar Monaten fertig geworden und jetzt geht es nur noch ums Mastering. Eigentlich sollte es kommenden Januar erscheinen, aber jetzt will die Plattenfirma den Release bis März verschieben. Ich habe keine Ahnung, wie man Platten verkauft, ich weiß nur, wie man sie macht… Wenn die also sagen, März ist besser, dann ist das OK für mich – hab ich halt mehr Zeit, mein nächstes Album zu schreiben.“

Zur offiziellen Website » Zur Facebook Seite »