Iced Earth und Blind Guardian mit Statement zum Fall Jon Schaffer

ICED EARTH haben ihr Schweigen gebrochen und über die Facebook-Seite von Stu Block ein Statement dazu abgegeben, dass ihr Gitarrist Jon Schaffer offensichtlich an der Erstürmung des Kapitols in Washington beteiligt war.

Das Statement, das alle Mitglieder der Band außer Schaffer unterzeichnet haben, distanziert sich von den Protesten und drückt den Angehörigen der Verstorbenen Beileid aus – wie die Causa Jon Schaffer im Hinblick auf die Band gelöst werden soll, wird jedoch nicht konkret thematisiert.

Hier das Statement in deutscher Übersetzung:

Wir möchten uns bei denjenigen von euch bedanken, die in den letzten Tagen Worte der Unterstützung geschickt haben. Einige von euch waren über unser Schweigen bestürzt, was wir verstehen. Wir brauchten etwas Zeit, um die Informationen richtig zu verarbeiten und einige Fakten herauszufinden, bevor wir eine Erklärung abgeben.
In erster Linie dulden wir absolut NICHT die Ausschreitungen oder die Gewalttaten, in die die Randalierer am 6. Januar am US-Kapitolgebäude verwickelt waren, noch unterstützen wir sie. Wir hoffen, dass alle, die an diesem Tag beteiligt waren, vor Gericht gebracht werden, um untersucht zu werden und sich für ihre Taten zu verantworten.
Mit gebrochenem Herzen senden wir unsere Liebe und unser Mitgefühl an alle, die durch die Ereignisse am 6. Januar Schmerz erfahren haben. Wir sind zutiefst betrübt und unsere Herzen sind bei den Familien der Menschen, die an diesem Tag ihr Leben verloren haben. Es gibt wirklich keine angemessenen Worte, um zu trösten. Sie sollen nur wissen, dass wir in Ihrem Schock, Ihrer Trauer und Ihrem Schmerz bei Ihnen sind. Viel Liebe für Sie alle. ❤️
Stu, Luke, Jake, Brent

We want to thank those of you who have sent words of support in recent days. Some of you have been concerned by our…

Gepostet von Stu Block am Samstag, 9. Januar 2021

 

Bereits am 8. Januar hatten BLIND GUARDIAN, deren Sänger Hansi Kürsch auch Teil von DEMONS & WIZARDS ist, auf ihrer Homepage ein Statement zu den Vorfällen gepostet. Auch darin distanziert sich die Band von Gewalt – was das konkret für die Kollaboration mit Jon Schaffer bedeutet, bleibt allerdings auch hier offen:

Aus Anlass der Stürmung des US-Kapitol

Wir sind zutiefst erschüttert und in Gedanken bei den Angehörigen der Verstorbenen. Wir distanzieren uns ausdrücklich von jeder Form der Gewalt, unabhängig davon, ob sie sich gegen Institutionen oder gegen Personen richtet. Die Vorfälle werden vollständig aufgeklärt und die Verantwortlichen vor den Gerichten zur Rechenschaft gezogen werden. Bitte habt Verständnis dafür, dass wir uns in Anbetracht der stündlich neuen Nachrichtenlage derzeit nicht weiter äußern werden.

Von Century Media, bei denen Jon Schaffers Bands ICED EARTH und DEMONS & WIZARDS unter Vertrag stehen, gibt es hingegen nach wie vor kein Statement – ebenso wie von Jon Schaffer selbst, nach dem in den USA mittlerweile die Polizei fahndet.

Zur Facebook Seite »