Frauen im Folk – mehr als nur Rollenbilder

Themen wie Gleichberechtigung, Emanzipation und allgemein die Rolle der Frau in der Gesellschaft sind medial präsenter denn je. Wie verhält es sich in der Folk- und Mittelalterszene? Wie sehr muss das vermeintlich schwache Geschlecht um Anerkennung und gegen Vorurteile kämpfen?

Für viele sind sie das optische Anhängsel oder die elfenhaften Wesen im Hintergrund – mit unserem Special „Frauen im Folk“ wollen wir allen Musikerinnen und Künstlerinnen aus dem Mittelalter und Folk eine Bühne bieten, um selbst zu Wort zu kommen und sich unabhängig und individuell von einer vielleicht bis dato unbekannten Seite zu zeigen. Wir haben alle Damen außerdem zu aktuellen Themen befragt, wie sie laufende Debatten rund um #metoo bewerten und was sie selbst erlebt haben, im echten Leben, auf der Bühne und in sozialen Medien.

Teil 1 – Johanna Sophie Krins (DELVA, Bannkreis)

Teil 2 – Christine Rauscher (u.a. PurPur, Heiter bis Folkig)

Teil 3 – Ally (u.a. Subway to Sally, Schandmaul, Ally The Fiddle, Ex-ASPs Von Zaubererbrüdern, Ex-Haggard)

Teil 4 – Steffi und Becci (Brachmond)

Teil 5 – Ella Zlotos (u.a. Ex-Fuchsteufelswild, Tir Nan Og)

In Planung und Vorbereitung: Beatrice Baumann, Laura Fella (Faun), Lauren Weber (Ex-Nachtgeschrei, Ignis Fatuu, Des Teufels Lockvögel), Pegleg Peggy (Mr. Hurley und die Pulveraffen), Hannah Wagner (Saeldes Sanc), u.v.m.

Antworten

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: