Der Jahresrückblick 2020 von Christoph Ilius

Meine Top-5 der Metal-Alben 2020

  1. Kirk Windstein – Dream In Motion
  2. Delain – Apocalypse & Chill
  3. Demons & Wizards – III
  4. Heaven Shall Burn – Of Truth And Sacrifice
  5. Blues Pills – Holy Moly!

Schlechtestes Metal-Album des Jahres

Keine Ahnung, dafür habe ich zu wenig neue Sachen gehört und In Flames – Clayman (20th Anniversary) sehe ich nicht direkt als Neuerscheinung.

Bestes Entmetallisiert-Album des Jahres

Myrkur – Folkesange

Mein bestes Festival des Jahres

Guter Witz.

Mein bestes Konzert des Jahres

Slipknot in Hamburg, dicht gefolgt von Mr. Hurley & Die Pulveraffen. Auf Rang 3 folgen Sabaton, da sie für jeden Fotografen einfach so viel Material liefern.

Mein schlechtestes Konzert des Jahres

Zum Glück waren die wenigen Konzerte, die ich zu Jahresbeginn sehen konnte, allesamt gut bis sehr gut. Online-Konzerte habe ich so gut wie nicht verfolgt, aber das Wacken World Wide war schon eher uncool aufgezogen.

Bestes Coverartwork des Jahres

Blue Pills – Holy Moly!

Schlechtestes Coverartwork des Jahres

Hier kann ich mir kein Urteil erlauben, da ich dann doch immer weniger die aktuellen Veröffentlichungen aus allen Genre verfolge.

Mein Newcomer des Jahres

Für mich ganz klar Skynd, die als Vorgruppe von Babymetal auf Tour waren. Musikalisch sind sie zwar nicht im Metal anzusiedeln, aber bei Neuentdeckungen bin ich in den letzten Jahren ja sowieso oft eher vom Metal abgerückt.

Meine Entdeckung des Jahres

Auch hier nenne ich kurz und bündig Skynd.

Meine Enttäuschung des Jahres

Das Jahr selbst war eine Enttäuschung, wenn man sich nicht komplett vom Geschehen in der Welt abgeschottet hat. Ob nun die ganzen Schwurbelköpfe oder Donald Trump, Enttäuschungen fanden sich an jeder Ecke.

Mein Song des Jahres

Einen einzelnen Song kann ich hier definitiv nicht benennen, da Musik bei mir immer von der aktuellen Stimmung abhängig ist und es einfach viele Songs gab, die mir dieses Jahr wichtig waren.

Mein bestes gelesenes Buch

Es war irgendwie ein buchloses Jahr. Ich habe zwar drei oder vier Bücher angefangen, aber keines bis zum Ende gelesen.

Mein bester gesehener Film

Mir ist dieses Jahr kein Film so richtig im Gedächtnis geblieben, jedoch stehen noch einige auf der Liste, wenn ich mal mit meinen ganzen Serien fertig bin. Bei den Serien punkten ganz klar: The Boys, Star Trek: Picard und als leichte Kost: The Mandalorian.

Mein Wunsch / Hoffnung für das kommende Jahr

Einfach ein Stück mehr Normalität und wenn es sich ergibt vielleicht noch ein paar gute Alben.