Negura Bunget

Wie auch immer es mit NEGURÂ BUNGET weitergehen mag: Gewiss ist, dass der Split zwischen Negru und seinen beiden Ex-Mitstreitern Hupogrammos Disciple’s und Sol Faur einen Wendepunkt in der Geschichte der Rumänen darstellt. „Măiestrit“, die rundum überarbeitete Neuauflage des Klassikers „Măiastru Sfetnic“ beendet somit eine Ära – ein guter Anlass, um in einem Special aufzuarbeiten, was das Trio uns hinterlässt:

Negura Bunget 1Zîrnindu-să
Veröffentlichung: 1996
Label: Bestial
Wertung: 9.5 / 10

Negura Bunget 2Sala Molksa (EP)
Veröffentlichung: 1998
Label: Bestial
Keine Bewertung

Negura Bunget 3’n Crugu Bradului
Veröffentlichung: 2002
Label: Code666
Wertung: 7.5 / 10

 

Negura Bunget 4Inarborat Kosmos (EP)
Veröffentlichung: 2005
Label: Code666
Keine Bewertung

Negura Bunget 5Om
Veröffentlichung: 2006
Label: Code666
Wertung: 10 / 10

Negura Bunget 6Măiestrit / Măiastru Sfetnic
Veröffentlichung: 2000/2010
Label: Prophecy
Wertung: 8.5 / 10

 

Hier die Reviews zu den Veröffentlichungen der Band in ihrer neuen Besetzung:
Negura Bunget 6Virstele Pamintului
Veröffentlichung: 2010
Label: Code666
Wertung: 8.5 / 10

Negura Bunget 7Focul Viu (DVD)
Veröffentlichung: 2011
Label: Prophecy
Wertung: 4 / 10

Negura Bunget 8Poarta De Dincolo (EP)
Veröffentlichung: 2011
Label: Code666
Keine Bewertung

 

Negura Bunget 9Gînd A-Prins (Single)
Veröffentlichung: 2013
Label: Prophecy
Keine Bewertung

negura-bunget-tau1-100 Tau
Veröffentlichung: 2015
Label: Prophecy
Wertung: 8 / 10

 

Hier die Reviews zu DOREDEDUH, dem neuen Projekt von Hupogrammos Disciple’s und Sol Faur:

Dordeduh1Dar De Duh
Veröffentlichung: 2012
Label: Prophecy
Wertung: 6.5 / 10

 

 

Wir wünschen euch viel Freude beim Lesen!