Chris Cornell in Hollywood bestattet

CHRIS CORNELLs Asche wurde am Freitag, den 26. Mai auf dem Hollywood Forever Cemetery beigesetzt. Grabreden hielten Tom Morello (Rage Against The Machine), Jeff Ament (Pearl Jam), Chester Bennington und Brad Delson (Linkin Park) sowie Kim Thayil und Matt Cameron (Soundgarden). Bennington sang außerdem Leonard Cohens „Hallelujah“ während der Trauerfeier.

Neben den bereits genannten Persönlichkeiten waren u.a. auch Krist Novoselic (Nirvana), Jerry Cantrell (Alice In Chains), Gavin Rossdale (Bush), Dave Navarro und Perry Farrell (Jane’s Addiction), Courtney Love, Brad Wilk (Audioslave) und Joe Walsh (Eagles)  bei der Beisetzung anwesend.

CHRIS CORNELL beging am 18. Mai Suizid in einem Detroiter Hotelzimmer. Die Ergebnisse der toxikologischen Untersuchung sollen zeigen, ob sich neben dem verschriebenen Medikament Ativan noch andere Substanzen nachweisen lassen.

Zur offiziellen Website » Zur Facebook Seite »