Soulfly: Gitarrist Marc Rizzo ist raus

Marc Rizzo, langjähriger Gitarrist der brasilianischen Metaller SOULFLY, ist nicht länger Mitglied der Band. In der jüngsten Folge seiner zweimal in der Woche erscheinenden Online-Video-Serie „Max Trax“ am 7. August gab Bandkopf Max Cavalera bekannt, dass die Combo sich dazu entschieden habe, aus persönlichen Gründen ohne Rizzo weitermachen zu wollen. Ferner bekräftigte er, dass Rizzo nicht von sich aus die Band verlassen habe.

Cavaleras Aussage vorangegangen war ein Statement von Rizzo in einem Facebook-Live-Video am 6. August, in dem dieser genau das implizierte und erklärte, dass er sich auf seine Solo-Projekte konzentrieren wolle.  Unter anderem merkte er an, dass diese ein gesünderes Umfeld seien, in dem er auch Anerkennung für seine Arbeit und sein Songwriting bekomme.

Nur ein Tag zuvor hatten SOULFLY bekanntgegeben, dass Fear-Factory-Kopf Dino Cazares auf der kommenden US-Tour die Gitarre spielen werde. Marc Rizzo war 18 Jahre für SOULFLY tätig.

Gegangen oder gefeuert worden? Marc Rizzo (l.) mit Max Cavalera beim SOULFLY-Konzert in Salzburg 2016.

Zur offiziellen Website » Zur Facebook Seite »

Geschrieben am 9. August 2021 von

1 Kommentar zu “Soulfly: Gitarrist Marc Rizzo ist raus”

  1. Moritz Grütz

    tjaja. deckt sich alles ziemlich mit dem, was bobby burns damals nach seinem rauswurf so geäußert hat … die familie steht über allem, aber eben nur die cavalera-familie. alle anderen sind dienstleister und werden bestenfalls so behandelt. schade, wenns um die gitarren-skills geht war rizzo leider der x-mal bessere gitarrist als dino. und mal schauen, wie lange sich der das gibt …

Antworten

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: