DVD-Review: Various Artists - 25 Years Of Wacken (Bluray)

Besetzung

Siehe Tracklist

Tracklist

Disc 1:
01. Avantasia - Spectres
02. Avantasia - Invoke The Machine
03. Accept - London Leatherboys
04. Accept - Teutonic Terror
05. Saxon - Sacrifice
06. Saxon - The Eagle Has Landed
07. Motörhead - Rock It
08. Motärhead - Lost Woman Blues
09. Apocalyptica - Path
10. Apocalyptica - Hall Of The Mountain King
11. Steel Panther - Gloryhole
12. Steel Panther - Death To All But Metal
13. Hammerfall - Bushido
14. Hammerfall - Hearts On Fire
15. Amon Amarth - Deceiver Of The Gods
16. Amon Amarth - Twilight Of The Thunder God
17. Children of Bodom - Angels Don’t Kill
18. Children of Bodom - Are You Dead Yet?
19. Emperor - I Am The Black Wizards
20. Emperor - Inno A Satana
21. Devin Townsend Project - Kingdom
22. Devin Townsend Project - Grace
23. Heaven Shall Burn - Endzeit
24. Heaven Shall Burn - Trespassing The Shores Of Your World
25. Hatebreed - Honor Never Dies
26. Carcass - The Granulating Dark Satanic Mills
27. Carcass - Unfit For Human Consumption
28. Kreator - From Flood Into Fire
29. Kreator - Warcurse

Disc 2:
01. Schandmaul - Vogelfrei
02. Schandmaul - Dein Anblick
03. Salttio Mortis - Wachstum über alles
04. Van Canto - Badaboom
05. J.B.O. - Geh mer halt zu Slayer
06. J.B.O. - Verteidiger des Blödsinns
07. Santiano - Santiano
08. Santiano - Es gibt nur Wasser
09. Knorkator - Arschgesicht
10. Knorkator - Konrad
11. Russkaja - Psycho Traktor
12. August Burns Red - Poor Millionaire
13. August Burns Red - Provision
14. Prong - Revenge … Best Served Cold
15. Prong - Whose Fist Is This Anyway?
16. Mr. Hurley und die Pulveraffen - Blau wie das Meer

WACKEN METAL BATTLE WINNER:
17. Convivium - Staring Into Black
18. Evocation - Tin Ling Ling Dei Ling Ling
19. Huldre - Ulvevinter
20. Dirty Shirt - Saraca Inima Me
21. In Mute - The Cage

Disc 3:
01. Decapitated - Carnival Is Forever
02. Black Star Riders - Kingdom Of The Lost
03. Nailed To Obscurity - Opaque
04. For The Imperium - Northern Ramapge
05. Deominic Resurrection - The Unrelenting Search Of Vengeance
06. Neopera - The Marvel Of Chimera
07. Collibus - The Fallen
08. Arthemis - Vortex
09. C.O.P UK - Body And Soul
10. Torment - Tormentizer
11. Lacrimas Profundere - My Mescaline
12. Beyound The Black - Save Me
13. Sacred Season - Take Me Home
14. The Ocean - Mesopelagic: Into The Uncanny
15. The Vintage Caravan - Cocaine Sally
16. Excrementory Grindfuckers - Is aber nich
17. Hämatom - Auge um Auge
18. Ax ,N‘ Sex - Child Of Mercy
19. Hell - Land Of The Living Dead
20. Starchild - Runner
21. 5th Avenue - Save The Day
22. Fleshgod Apocalypse - Minotaur
23. Nightmare - Forbidden Tribe
24. ICS Vortext - Dogsmacked
25. Masterplan - Crimson Rider
26. A Pale Horse Named Death - Shallow Grave
27. Koldbrann - Totalt Sjelelig Bankerott
28. Onkel Tom - Auf nach Wacken


Der Name „Wacken“ alleine genügt, um die Herzen der meisten Metal-Fans höher schlagen zu lassen. Seit 1990 findet in dem beschaulichen Ort im im Kreis Steinburg in Schleswig-Holstein alljährlich das weltgrößte Festival des Metal statt. Das „Wacken Open Air“ (W:O:A:) machte das Dorf international bekannt. Zum silbernen Jubiläum bringt  Warner Music über UDR die DVD/Bluray-Box „25 Years of Wacken“ auf dem Markt, der erstmals mit thematischer Gliederung überrascht.

Auf drei CDs dokumentiert „25 Years Of Wacken – Snapshots, Scraps, Thoughts & Sounds“ – so der vollständige Titel der Veröffentlichung – beinahe jeden einzelnen Zentimeter des Festivalgeländes. Die erste Disc vereint die besten W:O:A-Auftritte auf den Black- und True-Metal-Stages, unter anderem mit Accept, Saxon, Kreator, Hammerfall oder Motörhead. Auf Disc 2 stehen die besten Live-Shows der Party- und Wackinger Stages sowie die Highlights des Wacken-Metal-Battle-Bandwettbewerbs im Vordergrund. Mit dabei sind an dieser Stelle neben den Folkrockern Schandmaul auch die meiste Band der Welt, Knorkator, und Volksmusiker von Santiano. Last but not least bietet die dritte Scheibe das Who is Who aus berühmt-berüchtigten Bullhead-City-Circus-Zelt mit den Headbanger- und Wet-Stages beinhaltet. Die Excrementory Grindfuckers, A Pale Horse Named Death und Decapitated sind nur drei der Namen, die hier mit jeweils einem Song vertreten sind. Jede dieser drei Blurays/DVDs kommt im eigenen Digipack mit einem detaillierten Booklet.

Auf der technischen Seite überzeugen alle Blurays mit einem klaren, guten Bild. Die Farben wirken kräftig und natürlich, die Schärfe ist auf einem stets akzeptablen Niveau. Auch der Schwarzwert kann sich sehen lassen, allerdings muss man generell kleine Schwächen im Kauf nehmen, die manchmal auch der Tageszeit und dem Bühnenlicht geschuldet sind. Dafür entschädigt der Ton vollends. Die einzelnen Songs werden sauber über die Boxen wiedergeben, es sind weder Verzerrungen noch Rauschen vorhanden – ganz egal, ob die Gitarren, Sackpfeifen oder Stimmen dominieren.

Zum musikalische Genuss gesellt sich mit dem Sprapbook (Fotoalbum) auch eine kulturelle Erfahrung rund um das Festival. Auf 200 Seiten finden sich viele gelungene Bilder aus den vergangen Jahren, dazu berichtet der bekannte Wacken-Chronist Tim Eckhorst unter anderem darüber, wie das Festival entstanden ist und sich über ein Viertel Jahrhundert entwickelt hat. Insgesamt rundet diese Zugabe das Gesamtpaket mehr als ordentlich ab.
Der Erlös der „25 Years of Wacken“-Verkäufe wandert direkt in die Wacken Foundation und damit an junge talentierte Musiker, die damit vielleicht ihre Wünsche und Träume verwirklichen können, um in einigen Jahren selbst Teil des kollektiven Massenphänomens zu werden. Das W:O:A: beständig von einer Dorfparty zu einer eigenen Republik, sozusagen einer von der internationalen Heavy Metal Gemeinschaft erschaffenen eigenen Nation, gewachsen. Dies mag für den ein oder anderen etwas zu viel Wildwuchs sein, doch für jeden, der ein paar Tage voller Musik, positivem Chaos und hemmungsloser Freude erleben möchte, ist das beschauliche Dorf im August immer noch die erste Anlaufstelle in der Welt. „25 Years Of Wacken“ dokumentiert eindrucksvoll Warum.

Keine Wertung

Geschrieben am

Antworten

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: