Abbath beenden frühzeitig Show und brechen Tour ab

Auf ihrer Show am 13. November 2019 in Buenos Aires in Argentinien haben die norwegischen Black-Metaller ABBATH kürzlich für Furore gesorgt.

Nachdem der Einlass spontan um zwei Stunden nach hinten verlegt worden war, weshalb die beiden Vorbands Descarnado und Medium lediglich verkürzte Sets spielen konnten, betraten ABBATH ohne ihren Gitarristen Ole André die Bühne. Dieser hatte sich Gerüchten zufolge nach einem Streit mit Frontmann Abbath geweigert, das Konzert zu spielen.

Abbath selbst war sichtlich in berauschtem Zustand, warf nach ein paar Versuchen, den Opener „Count The Dead“ zu beginnen, seine Gitarre zu Boden und sprang in die Menge.  Nach dem ebenfalls gescheiterten Versuch, Immortals „Tyrants“ zu spielen, verließ Abbath die Bühne. Das Konzert wurde damit beendet. Wenig später wurde mit folgendem Statement auf der Facebook-Seite der Band die gesamte restliche Tour abgesagt:

„Schweren Herzens müssen wir die Absage des Restes der Abbath South American Outstrider Tour bekanntgeben. Aufgrund gesundheitlicher Probleme, die behandelt werden müssen, können wir die letzten Shows in Argentinien und Brasilien nicht zu Ende bringen. Wir entschuldigen uns bei allen Fans, die uns sehen wollten, bei den lokalen Veranstaltern und bei Matrix Entertainment, die unermüdlich daran gearbeitet haben, diese Tour möglich zu machen. Wir hoffen, dass wir es eines Tages wieder gutmachen können. Es tut uns sehr leid.

Facebook

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Facebook.
Mehr erfahren

Beitrag laden

Wie es mit ABBATH weitergeht, und ob die Geschehnisse Einfluss auf die für Februar angekündigte Europatour mit 1349 und VLTIMAS haben werden, ist derzeit nicht bekannt.

Zur offiziellen Website » Zur Facebook Seite »

Geschrieben am 18. November 2019 von

Antworten

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: