Ne Obliviscaris veröffentlichen umfangreiches Statement zur Entlassung ihres Ex-Bassisten

NE OBLIVSCARIS, die Extreme-Metaller aus Australien, haben sich nun umfangreich zum Rausschmiss ihres langjährigen Bassisten Brendan Brown geäußert, nachdem immer wieder Vorwürfe und Gerüchte bezüglich häuslicher Gewalt gegen diesen aufkamen. Obwohl ihnen von ihrem Anwalt anfangs geraten wurde, bei dieser Sache zu schweigen, sah sich die Band aufgrund eines Onlineartikels, der ihnen vorwarf, die Angelegenheiten Browns vertuschen zu wollen, dazu gezwungen, alles aufzuklären.

Laut der Band gab es vor einigen Jahren einen Fall häuslicher Gewalt zwischen Brown und seiner Mutter, aufgrund dessen Brown vor Gericht landete. Da ein Mitglied der Band ihn damals dort begleitete, war der Vorfall den Musikern bekannt. Darüber hinaus wurden nun aber von einigen Leuten Anschuldigungen bezüglich weiterer solcher Vorfälle veröffentlicht, weshalb sich NE OBLIVISCARIS gewzungen sahen, Brown aus der Band zu entfernen.
Brown hingegen beteuert in einem eigenen, ausführlichen Statement, welches die Band zeitgleich veröffentlichte, dass der damalige Vorfall der einzige dieser Art gewesen sei und er 2010 den Kontakt zu seiner Mutter abgebrochen hatte. Im Statement erklärt er weiterhin, dass seine Mutter und andere Familienmitglieder ihn als Kind physisch und sexuell missbraucht haben sollen.

Die vollständige Erklärung der Band und das Statement von Brown können auf der Facebookseite von NE OBLIVISCARIS nachgelesen werden:

Zur offiziellen Website » Zur Facebook Seite »