Crypta (u. a. ex-Nervosa) zeigen erste Single mit Video

Die brasilianisch-niederländlische Death-Metal-Combo CRYPTA hat mit „From The Ashes“ einen ersten Song aus ihrem kommenden Debütalbum „Echoes From The Soul“ ausgekoppelt und ein Video dazu veröffentlicht. Die erste Platte des Quartetts, das aus den beiden ehemaligen Nervosa-Musikerinnen Fernanda Lira (Gesang, Bass) und Luana Dametto (Schlagzeug) sowie den Gitarristinnen Sonia Anubis (Cobra Spell, ex-Burning Witches) und Tainá Bergamaschi (ex-Hagbard) besteht, soll am 11. Juni via Napalm Records erscheinen.

Über „From The Ashes“, dessen Clip weiter unten zu sehen ist, gibt Lira zu Protokoll: „Der Song handelt im Grunde von der bekannten Geschichte des Phönix, aber in einem eher philosophischen Sinne. Es geht darin um die sich ständig verändernden Zyklen des Lebens, um die vielen Enden und Anfänge, die wir durchlaufen müssen, darum, wie viele alte Versionen von uns selbst im übertragenen Sinne sterben müssen, damit wir als Menschen weiter wachsen und uns entwickeln können, und schließlich darum, wie man Widerstandskraft aufbaut, um all diese Wiedergeburten zu überstehen.“

„Echoes Of The Soul“ wurde im Januar im brasilianischen Family Mob Studio aufgenommen und von Arthur Rizk (u. a. Code Orange, Power Trip) abgemischt. Das Mastering übernahm Jens Bogren (u. a. Dimmu Borgir, Opeth, Sepultura). Das Artwork stammt aus der Feder von Wes Benscoter (u. a. Black Sabbath, Kreator, Slayer) und sieht wie folgt aus:

„Echoes Of The Soul“ – Tracklist:
01. Awakening
02. Starvation
03. Possessed
04. Death Arcana
05. Shadow Within
06. Under The Black Wings
07. Kali
08. Blood Stained Heritage
09. Dark Night Of The Soul
10. From The Ashes

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Zur offiziellen Website » Zur Facebook Seite »

Geschrieben am 7. April 2021 von


Alle News vom heutigen Tag


Antworten

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: