Deutsche Albumcharts KW 12 u. a. mit Dark Funeral, Ronnie Atkins und Dream Theater

Die höchsten metallischen Neueinsteiger dieser Woche sind die Black Metaller DARK FUNERAL. Mit ihrem siebten Studioalbum „We Are The Apocalypse“ schlagen sie auf Platz 6 auf und erreichen damit die beste Platzierung ihrer Karriere. Das 2016er Vorgängeralbum „Where Shadows Forever Reign“ schaffte es auf Rang 38, nun gelingt den Schweden erstmals der Einstieg in die Top 10. In den Top 15 tummeln sich derweil weiterhin die aktuellen Scheiben von den SCORPIONS, GHOST und SABATON. Auf Platz 26 landet Pretty-Maids-Sänger RONNIE ATKINS mit seinem zweiten Soloalbum „Make It Count“, mit seinem letztjährigen Debüt „One Shot“ erreichte er Rang 19. Auch DREAM THEATER sind mit ihrer „Lost Not Forgotten Archives“-Serie wieder in den Charts: Mit „Live in NYC“, einem Konzertmitschnitt von 1993, erreicht die Prog-Legende Platz 30. Auf der 58 findet sich mit IRON MAIDEN eine weitere Legende ein: Zum unglaublichen 40-jährigen Jubiläum kehrt der NWOBHM-Klassiker „The Number Of The Beast“ zurück. Die Spitzenposition eroberte sich in dieser Woche der Deutsch-Rapper Edo Saiya mit „PolaR“.

Nachfolgend alle für METAL1.info relevanten Platzierungen in den offiziellen deutschen Top-100-Albumcharts der KW 12 vom 25.03.2022:
05. Scorpions – Rock Believer
06. Dark Funeral – We Are The Apocalypse (NEU)
09. Ghost – Impera
13. Sabaton – The War To End All Wars
26. Ronnie Atkins – Make It Count (NEU)
30. Dream Theater – Lost Not Forgotten Archives: Live In NYC (1993) (NEU)
35. Rammstein – Rammstein
37. Marillion – An Hour Before It’s Dark
40. KMPFSPRT – Euphorie und Panik (NEU)
46. Nirvana – Nevermind
54. Volbeat – Servant Of The Mind
58. Iron Maiden – The Number Of The Beast (RE)
86. Linkin Park – Hybrid Theory
87. Hammerfall – Hammer Of Dawn
100. Die Ärzte – Dunkel

Facebook

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Facebook.
Mehr erfahren

Beitrag laden


Alle News vom heutigen Tag

Publiziert am von

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.