Böhse Onkelz-Sänger muss ins Gefängnis

Kevin Russell, Sänger der aufgelösten Band BÖHSE ONKELZ, wurde wegen Straßenverkehrsgefährdung und Unfallflucht zu einer Gefängnisstrafe von zwei Jahren und drei Monaten verurteilt.

Russell hatte am Silvesterabend des vergangenen Jahres einen Unfall auf der Autobahn von Wiesbaden nach Frankfurt verursacht, bei dem zwei junge Männer schwerstverletzt wurden und anschließend Unfallflucht begangen – die beiden Männer leiden noch heute unter den Unfallfolgen.

Der irische Sänger stand zum Unfallzeitpunkt unter dem Einfluss von Kokain, Methadon und Diazepam.


Geschrieben am 4. Oktober 2010 von

Antworten

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: