„Ed Force One“ ausrangiert: Iron Maiden künftig ohne eigenes Flugzeug

Unter dem Namen „Ed Force One“ wurde eine Boeing 747-400 weltberühmt: das Tour-Flugzeug von IRON MAIDEN.Dieser Teil des MAIDEN-Universums scheint nun Geschichte: „Den Jet haben wir nach unserem Konzert in Göteborg 2016 ausrangiert“, sagte IRON-MAIDEN-Sänger Bruce Dickinson der Augsburger Allgemeinen in einem Interview.

Die Gründe dafür seien vielfältig gewesen – so sei das Flugzeug beschädigt und auch unpraktisch gewesen. Auch der Umweltschutz soll eine Rolle gespielt haben. „Du brauchst keinen Jumbo, um von Paris nach Zürich zu fliegen“, so der Brite weiter. Die nächste Tour im kommenden Jahr wolle Iron Maiden ohne eigenen Flieger bestreiten.

Dickinson hatte die „Ed Force One“ mitunter selbst geflogen. Um den Jumbo steuern zu können, hatte der Pilot vor der Tour extra eine Zusatzausbildung absolviert. 2016 war das Flugzeug in die Medien gekommen, als es neben den im Vergleich ziemlich kleinen Regierungsmaschinen von Angela Merkel und dem damaligen französischen Präsidenten Hollande geparkt worden war:

 


Geschrieben am 31. August 2021 von


Alle News vom heutigen Tag


Antworten

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: