Taake auf dem absteigenden Ast

Nach vielen Festivals im letzten Jahr strich nun auch das norwegische Karmøygeddon Festival TAAKE vom Billing. Ausschlaggebend waren hier die bekannten Vorfälle vom Essener Konzert, auf welchem Bandkopf Hoest mit einem Hakenkreuz auf der Brust die Bühne betrat.

Hoest selbst sucht die Schuld bei KREATOR, welche diesbezüglich großen Druck auf den Veranstalter des Festivals ausübten. Zudem bedauert er diese Konsequenz und beteuert nach wie vor, dass es sich bei TAAKE um keine Nazi Band handeln würde.


Geschrieben am 23. Januar 2008 von Marcel Steinberg

Antworten

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: