Flake Lorenz (Rammstein): Gastbeitrag in der Süddeutschen Zeitung

Flake Lorenz, Keyboarder von RAMMSTEIN, hat im Rahmen der SZ-Serie „Licht an“ einen Gastbeitrag in der Süddeutschen Zeitung veröffentlicht. In der Serie schreiben Prominente persönliche Geschichten aus dem Corona-Winter 2020 nieder.

In seinem Beitrag schreibt Flake über seinen Alltag („Von außen sieht es aus, als wäre ich ein Musiker. Auf einer sehr großen Bühne stehe ich auch manchmal, das ist richtig, aber die eigentliche Arbeit findet ja woanders statt.“) und die Studioarbeit mit RAMMSTEIN: „Ein bisschen ist es, als ob wir ein Haus bauen. […] Die Italiener sagen, dass ein Haus erst fertig ist, wenn eine Katze darin lebt. Also setzen wir eine Katze ins Haus.“

Indirekt bestätigt Flake damit die Gerüchte, dass RAMMSTEIN die ungeplant konzertfreie Zeit nutzen, um an neuem Material zu arbeiten. Details zu einem möglichen neuen Album sind jedoch noch nicht bekannt.

Der Artikel ist hinter der Paywall als SZplus-Artikel auch digital verfügbar.

Zur offiziellen Website » Zur Facebook Seite »